Seniorenhandy trotz Schufa-Eintrag

Ein Eintrag bei der Schufa ist in jedem Fall unangenehm, denn wenn es einen solchen Eintrag gibt, dann gibt es unter anderem Schwierigkeiten, wenn man einen Kredit bekommen möchte und auch ein Handyvertrag ist nicht so ohne Weiteres möglich, wenn ein Eintrag bei der Schufa vorliegt. Aber es gibt eine Möglichkeit, ein Handy auch bei einem negativen Schufaeintrag zu haben und das gilt auch für das Seniorenhandy.
Das Prepaid Handy für Senioren
Ein Seniorenhandy trotz Schufa-Eintrag ist immer ein Handy ohne Vertrag und damit ein Prepaid Handy. Das Besondere an diesem Handy ist, dass es eine Karte enthält, die wie eine Prepaid Kreditkarte funktioniert. Man kann diese Karte mit einem bestimmten Guthabenbetrag kaufen, der meist zwischen 10,- Euro und 15,- Euro liegt, diesen Betrag abtelefonieren und die Karte dann wieder aufladen lassen. Auf diese Weise kann man bequem und sicher telefonieren, auch dann, wenn man bei der Schufa einen Eintrag hat. Das Prepaid-Seniorenhandy funktioniert auf die gleiche Art und Weise. Mittlerweile wird für fast alle Seniorenhandys diese Möglichkeit angeboten. Das macht das Telefonieren auch ohne einen festen Vertrag möglich. Alles zum Thema Seniorenhandy, Schufa Eintrag und auch alles rund ums Prepaid Handy kann man auf dieser Website erfahren.

Praktisch im Alltag
Ein Seniorenhandy mit Vertrag oder auch ohne Vertrag macht das Leben im Alter etwas leichter, bequemer und vor allen Dingen auch viel sicherer. Jedes Handy, das für die ältere Generation angeboten wird, hat unter anderem große Tasten und einen extra beleuchtetes Display, was das Telefonieren unkompliziert macht. Die wenigsten Senioren kommen mit einem der modernen Smartphones zu Recht, sondern möchten lieber ein Handy haben, das sich einfach und schnell bedienen lässt. Die Seniorenhandys von heute werden meist auch mit einer Kamera angeboten und sie haben eine Notfalltaste, die wenn sie aktiviert wird, Leben retten kann.